NUTZUNGSBEDINGUNGEN FÜR PRODUCTS.PCC.EU

I. Allgemeine Informationen

  1. Das Portal www.products.pcc.eu ist ein Internetservice mit einem ausschließlich informativen Charakter bezüglich der Produkte und Dienstleistungen der PCC Rokita SA Gesellschaft und der damit verbundenen Gesellschaften, die der PCC-Gruppe angehören.
  2. Die vorliegenden Nutzungsbedingungen regeln das Benutzen des www.products.pcc.eu Service durch Internetnutzer. Um den Service zu nutzen müssen die Nutzungsbedingungen in ihrer Ganzheit akzeptiert werden. Diese sind nicht verhandelbar. Widerspruch gegen irgendeine der Verfassungen der Nutzungsbedingungen bedeutet, dass man den Service in seiner Komplettheit nicht nutzen darf. Die Unkenntnis der Nutzungsbedingungen befreit nicht von Anwendung dieser.
  3. Der Service ist für jeden Internetnutzer zugänglich. Zugang zu einigen Teilen des Service verlangt Registrierung, somit auch die Angabe von Personalien.
  4. Der Betreiber des Service ist die PCC Rokita SA Gesellschaft, ul. Sienkiewicza 4, 56-120 Brzeg Dolny, registriert in dem Landesgerichtsregister (Krajowy Rejestr Sądowy) geführt von der IX Wirtschaftlichen Abteilung des Regionalgerichts für Wrocław-Fabryczna (IX Wydział Gospodarczy Sądu Rejonowego dla Wrocławia-Fabrycznej) mit der Nummer 0000105885, mit Steuer-Identifikationsnummer (NIP) 917-000-00-15 und USt – IdNr. (REGON) 930613932, mit Startkapital in der Höhe von 19.853.300 zł, voll bezahlt; Kontakt-E-Mail: .
  5. Der Inhalt des Service und die ausgesendeten Informationen im Rahmen der Elektronischen Dienstleistungen, damit auch Antworten auf Anfragen der Nutzer, sind ausschließlich informativ, nicht rechtsverbindlich und stellen keine kommerziellen Angebote dar, damit auch im Sinne des Art. 66 § 1 des Zivilgesetzbuches (Kodeks Cywilny), und sind nur eine Einladung zum Vertragsabschluss im Sinne des Art. 71 des Zivilgesetzbuches (Kodeks Cywilny), gerichtet an den Nutzer.
  6. Die Nutzung des Service verlangt die Erfüllung, durch das Endgerät und das EDV-System, welche der Nutzer nutzt, der Technischen Anforderungen.
  7. Der Betreiber des Service respektiert das Datenschutzrecht. Der Administrator der persönlichen Daten ist die PCC Rokita SA Gesellschaft mit Sitz in ul. Sienkiewicza 4, 56-120 Brzeg Dolny. Die persönlichen Daten werden in Übereinstimmung mit der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung) verarbeitet, zwecks der Profilregistrierung, Nutzung bestimmter Elektronischer Dienstleistungen und Marketing und Verkauf der eigenen Produkte der PCC Rokita SA Gesellschaft und auch Marketing und Verkauf der Produkte und Dienstleistungen verbundener Gesellschaften, die der PCC-Gruppe angehören.

II. Definitionen

  1. Sooft in dem vorhergehenden oder weiterem Teil der Nutzungsbedingung die unten angegeben Begriffe vorkommen, sollen sie so verstanden werden wie unten beschrieben, es sei denn aus dem Kontext erscheint klar eine andere Bedeutung:
    1. Passwort – eine Zeichenfolge die für die Autorisierung beim Nutzen des Profils erforderlich ist, die vom Nutzer bei der Registrierung des Profils bestimmt wird. Das Passwort kann in den Einstellungen des Profils geändert werden. Der Dienstleister kann dem Nutzer die sog. Möglichkeit der Wiederherstellung des Passworts zu Verfügung stellen, gemäß den Festlegungen des Service;
    2. Zivilgesetzbuch (Kodeks Cywilny) – Zivilgesetzbuch (kodeks cywilny) vom 23 April 1964 (Dz.U. z 2014 r., poz. 121 z późn. zm.);
    3. Login – E-Mail-Adresse des Nutzers, angegeben im Rahmen des Service bei der Registrierung des Profils;
    4. Newsletter – eine Elektronische Dienstleistung, die es allen Nutzern erlaubt regelmäßige Informationen vom Dienstleister zu erhalten, insbesondere über die eigenen Produkte und Dienstleistungen des Dienstleisters oder, abhängend von bestimmten, gegebenen Einverständnissen, auch über Produkte und Dienstleistungen der Gesellschaften die Teil der PCC-Gruppe sind, per vom Nutzer angegeben E-Mail-Adresse, mit der Einverständnis des Nutzers;
    5. Profil – Elektronische Dienstleistung; ein dem Nutzer zur Verfügung gestellter Bereich im Rahmen des Service, gemäß dem Dienstleistungsvertrag, der es dem Nutzer erlaubt zusätzliche Funktionalitäten/Dienste zu nutzen. Der Nutzer erhält Zugang zu dem Profil durch den Login und das Passwort. Der Nutzer meldet sich an nach der Registrierung auf der Seite des Service;
    6. Zwischenablage – eine Elektronische Dienstleistung die insbesondere darin besteht es dem Nutzer zu ermöglichen interessante Produkte, die im Rahmen des Service präsentiert werden, auszuwählen und sie an einem Ort anzuzeigen, zwecks der vereinfachten Ansicht und Anfrage über Produkte, etc.;
    7. Service – eine Informationsplattform, betreffend der Produkte und Dienstleistungen des Dienstleisters und Dritter, die Teil der PCC-Gruppe sind, betrieben vom Dienstleister, die eine Gruppe miteinander verbundenen Webseiten darstellt, abrufbar mittels dieser URL-Adresse https://www.products.pcc.eu;
    8. Inhalt/Inhalte – Text-, Grafik- und Multimedia-Elemente (z.B. Informationen über Produkte/Dienstleistungen, Fotos, Beschreibungen, Kommentare), darunter auch Werke im Sinne des Urheberrechtes und verwandter Gesetze, die im Rahmen des Service veröffentlicht und verbreitet (offengelegt) werden, durch, entsprechend, den Dienstleister, Kontrahenten des Dienstleisters, Dritte, die Teil der PCC-Gruppe sind, den Nutzer und andere Personen die den Service nutzen;
    9. Dienstleistungsvertrag / Nutzungsbedingungen – dieses Dokument bestimmt die Grundsätze der Erbringung und Nutzung der kostenfreien Elektronischen Dienstleistungen, angeboten durch den Dienstleister mit Hilfe des Service, zugunsten der Nutzer. Die Nutzungsbedingungen bestimmen die Rechte und Pflichten des Dienstleisters und des Nutzers. Diese Nutzungsbedingungen sind Nutzungsbedingungen gemäß Art. 8 des Gesetzes vom 18 Juli 2002 über die Erbringung von Dienstleistungen auf elektronischem Weg (Dz.U. z 2002 r. Nr 144, poz. 1204 z późn. zm.); der Inhalt der Nutzungsbedingungen ist unter dieser Adresse abrufbar www.products.pcc.eu/de/nutzungsbedingungen-der-website/, auch im PDF-Format;
    10. Elektronische Dienstleistung – die Erbringung von Dienstleistungen auf elektronischem Weg gemäß dem Gesetz vom 18 Juli 2002 über die Erbringung von Dienstleistungen auf elektronischem Weg (Dz.U. z 2002 r. Nr 144, poz. 1204 z późn. zm.), durch den Dienstleister, zugunsten der Nutzer, mit Hilfe des Service, gemäß dem Dienstleistungsvertrag. Im Bereich, in dem die Dienstleistungen von mitarbeitenden Gesellschaften erbracht werden, sind die zuständigen Grundsätze betreffend der Nutzung dieser Dienstleistungen in den Nutzungsbedingungen dieser Gesellschaften zu finden. Der Zugriff auf einige Dienstleistungen kann beschränkt sein aufgrund der Notwendigkeit für zusätzliche Verifikation des Nutzers;
    11. Dienstleister – die PCC Rokita SA Gesellschaft, ul. Sienkiewicza 4, 56-120 Brzeg Dolny, registriert in dem Landesgerichtsregister (Krajowy Rejestr Sądowy) geführt von der IX Wirtschaftlichen Abteilung des Regionalgerichts für Wrocław-Fabryczna (IX Wydział Gospodarczy Sądu Rejonowego dla Wrocławia-Fabrycznej) mit der Nummer 0000105885, mit Steuer-Identifikationsnummer (NIP) 917-000-00-15 und USt – IdNr. (REGON) 930613932, mit Startkapital in der Höhe von 19.853.300 zł, voll bezahlt;
    12. Nutzer – eine Privatperson, juristische Person und organisatorische Einheit, gemäß Art. 331 § 1 des Zivilgesetzbuches (Kodeks Cywilny), die im eigenen Namen Geschäfts- oder Berufstätigkeiten (Unternehmer) ausführt;
    13. Technische Anforderungen – minimale technische Anforderungen, die für die Zusammenarbeit mit dem EDV-System, welches der Dienstleister nutzt, notwendig sind, darunter auch der Dienstleistungsvertragsschluss, d.h.: Besitz eines Computers oder eines anderen Gerätes mit Internetanschluss, insbesondere ausgestattet mit einem der folgenden Web-Browser (in empfohlener oder neuerer Version): Mozilla Firefox, Version 17.0 und höher, oder Internet Explorer, Version 10.0 und höher, Opera, Version 12.0 und höher, Google Chrome, Version 23.0. und höher, Safari, Version 5.0 und höher, der JavaScript bedient und es ermöglicht Cookie-Dateien zu speichern. Um sich zu registrieren muss der Nutzer eine gültige/aktive E-Mail-Adresse besitzen und in bestimmten Fällen auch eine Tastatur oder andere Eingabegeräte, welche die korrekte Ausfüllung der elektronischen Formulare ermöglicht.

III. Elektronische Dienstleistungen

  1. Der Dienstleister erbringt mit Hilfe des Service insbesondere die folgenden kostenfreien Elektronische Dienstleistungen zugunsten der Nutzer:
    1. das Profil;
    2. die Ermöglichung für die Nutzer die Inhalte, die im Rahmen des Service veröffentlicht werden, durchzusehen;
    3. die Ermöglichung für die Nutzer Anfragen zu senden betreffend der Produkte die im Rahmen des Service präsentiert werden;
    4. die Ermöglichung der Nutzung der Zwischenablage;
    5. der Newsletter.
  2. Die Registrierung im Service ist notwendig um Zugang zu den folgenden zusätzlichen kostenfreien Elektronischen Dienstleistungen zu erhalten:
    1. die Ermöglichung für die Kunden die technischen Produktkarten durchzuschauen oder Anfragen dazu zu verschicken, und auch bestimmte, personalisierte Informationsinhalte vom Dienstleister zu erhalten;
    2. die Aufrechterhaltung der Nutzersitzung nach der Anmeldung auf das Profil (mit Hilfe des Web-Browsers).
  3. Die Registrierung besteht aus:
    1. dem Ausfüllen des Formulars und der Akzeptierung der Nutzungsbedingungen;
    2. dem Klicken der ‘Registrieren’-Schaltfläche.
  4. Der Vertrag wird in dem Moment geschlossen, in dem der Nutzer Bestätigung des Vertragsschlusses auf die bei der Profilregistrierung angegebene E-Mail-Adresse erhält. Die Profildienstleistung wird terminlos erbracht. Das Profil kann jederzeit auf Antrag des Nutzers entfernt werden mittels der Versendung einer Anforderung auf elektronischem Weg auf die E-Mail-Adresse: oder schriftlich an: Brzeg Dolny (56-120), ul. Sienkiewicza 4, ohne Angabe von Gründen. Der Nutzer kann jederzeit auf beliebige Weise auf die Nutzung der Elektronischen Dienstleistungen verzichten, es sei denn die Weise geht aus diesen Nutzungsbedingungen hervor.
  5. Das Profil kann durch den Dienstleister zeitweilig oder komplett blockiert oder entfernt werden, im Falle dass festgestellt wird, dass der Nutzer gegen hiesige Nutzungsbedingungen verstoßen hat. In diesem Fall hat der Nutzer kein Recht dazu ein weiteres Profil zu registrieren. Der Dienstleister kann diese Nutzungsbedingungen jederzeit in beliebiger Form mit sofortiger Wirkung, ohne Anspruch des Nutzers auf Entschädigung, kündigen.
  6. Die Nutzung der Zwischenablage-Dienstleistung beginnt im Moment in dem der Nutzer das erste Produkt, das im Rahmen des Service präsentiert wird, in die Zwischenablage hinzufügt.
  7. Um die Newsletter-Dienstleistung anfangen zu erbringen muss der Nutzer im entsprechenden Feld im Service seine E-Mail-Adresse angeben. Der Nutzer kann auf eigene Wahl Einverständnis für die Verarbeitung von persönlichen Daten, d.h. der angegebenen E-Mail-Adresse, durch den Dienstleister erteilen, zwecks Marketingtätigkeiten in Bezug auf Produkte und Dienstleistungen jener die Teil der PCC-Gruppe sind. In diesem Fall kann der Newsletter auch Informationen, insbesondere über Produkte und Dienstleistungen der Gesellschaften die Teil der PCC-Gruppe sind, enthalten.
  8. Der Newsletter wird terminlos verschickt. Der Nutzer hat die Möglichkeit, jederzeit und ohne Angabe von Gründen, sich von dem Newsletter auszuschreiben (Verzicht), insbesondere mittels der Versendung einer Anforderung zum Dienstleister insbesondere auf elektronischem Weg auf die E-Mail-Adresse: oder schriftlich an: Brzeg Dolny (56-120), ul. Sienkiewicza 4.
  9. Der Nutzer ist insbesondere dazu verpflichtet:
    1. die Elektronischen Dienstleistungen und den Service gemäß dem geltenden Recht, den Grundsätzen dieser Nutzungsbedingungen, insbesondere unter Beachtung des Rechtes geistigen Eigentums, und auch der in diesem Bereich angenommenen Bräuche, Regeln des gesellschaftlichen Zusammenlebens und guter Sitten zu nutzen. Dies dient dazu, die Interessen der Nutzer und Dritter zu schützen
    2. die Inhalte die im Rahmen des Service veröffentlicht werden nur für eigene, nicht kommerzielle Zwecke und auf eigenes Risiko zu verwenden. Jegliche Nutzung der Inhalte des Service die diesen Anwendungsbereich überschreiten, darunter das Kopieren, Weitersenden, Verarbeiten, öffentliche Zugänglichmachung ist verboten;
    3. in den Formularen nur wahre, aktuelle und alle benötigte Daten anzugeben;
    4. unverzüglich jegliche Daten zu aktualisieren, darunter persönliche Daten die im Zusammenhang mit dem Dienstleistungsvertragsschluss angegeben wurden, insbesondere im Bereich wo diese benötigt sind um den Vertrag auszuführen;
    5. jegliche Inhalte im Rahmen des Service, die gegen das geltende Recht verstoßen, insbesondere Inhalte welche die Rechte Dritter brechen, darunter ihre persönlichen Rechte, nicht zur Verfügung zu stellen, nicht zu teilen und nicht zu veröffentlichen;
    6. solche Tätigkeiten wie diese zu unterlassen:
      • die Versendung und Veröffentlichung im Service eines nicht bestellten kommerziellen Angebotes oder die Veröffentlichung jeglicher Inhalte die gegen das Gesetz verstoßen (Verbot der Veröffentlichung rechtswidriger Inhalte);
      • informatische oder jegliche andere Tätigkeiten zu unternehmen die dazu dienen an Informationen die nicht für den Nutzer vorgesehen sind zu gelangen, darunter die Daten anderer Nutzer oder der Eingriff in die Regeln oder technischen Aspekte des Service;
      • die rechtswidrige Veränderung der Inhalte des Dienstleisters, der Kontrahenten des Dienstleisters und Dritter die Teil der PCC-Gruppe sind, insbesondere jener im Rahmen des Service veröffentlichter Produkt- und Dienstleistungsbeschreibungen.

IV. Reklamation

  1. Der Nutzer hat das Recht binnen 2 Tagen ab der Feststellung einer Unregelmäßigkeit Reklamation in Bezug auf die Elektronischen Dienstleistungen einzusenden.
  2. Der Nutzer kann die Reklamation dem Dienstleister schriftlich oder auf elektronische Weise per E-Mail: einsenden. Die Reklamation muss eine umfassende Beschreibung der Gründe der Reklamation, Informationen und Umstände im Bezug auf den Gegenstand der Reklamation, insbesondere die Art und Datum des Auftretens der Unregelmäßigkeit, die Anforderungen des Nutzers und dessen Kontaktdaten enthalten, sonst ist die Reklamation hinfällig.
  3. Der Dienstleister verpflichtet sich korrekt ausgefüllte und komplette Reklamationen binnen 14 Tagen ab dem Tag der Erhaltung der Reklamation per Post oder E-Mail, zu bearbeiten.
  4. In jedem Fall einer fehlenden Antwort des Dienstleisters ist dies gleichbedeutend mit der Ablehnung der Reklamation.

V. Änderungen der Nutzungsbedingungen

  1. Der Dienstleister kann Änderungen in den Nutzungsbedingungen einführen sollte mindestens einer der unten beschriebenen wichtigen Fälle eintreten (geschlossener Katalog):
    1. die Änderung des Gesetzes oder der Interpretationen die die Erbringung der Dienstleistungen auf elektronischem Weg durch den Dienstleister regeln;
    2. die Notwendigkeit die Tätigkeiten des Dienstleister an Auflagen, Befunde, Beschlüsse oder Richtlinien anzupassen, die herausgehen aus:
      • Beschlüssen des zuständigen, im Bereich der Tätigkeit des Dienstleisters, Organs der öffentlichen Verwaltung, oder
      • rechtlichen Befunden die im Bereich der Tätigkeit des Dienstleisters gelten;
    3. die Änderung der Erbringung von Dienstleistungen auf elektronischem Weg durch den Dienstleister, verursacht durch technische oder technologische Gründe;
    4. die Änderung des Ausmaßes oder der Regeln der Erbringung, durch den Dienstleister, der Dienstleistungen erbracht auf elektronischem Weg, welche durch die Richtlinien dieser Nutzungsbedingungen bestimmt werden, insbesondere durch die Einführung neuer, der Veränderung oder Rücknahme durch den Dienstleister bisheriger Funktionalitäten oder Dienstleistungen, umfasst durch diese Nutzungsbedingungen;
    5. die Verbindung, Teilung oder Umgestaltung anderer Identifikationsdaten des Dienstleisters beschrieben in diesen Nutzungsbedingungen.
  2. Sollten Änderungen in diese Nutzungsbedingungen eingeführt werden stellt der Dienstleister die konsolidierte Fassung zur Verfügung durch die Veröffentlichung auf der Webseite des Service und, bei Nutzern die ein Profil besitzen, durch die Versendung einer Nachricht auf die durch den Nutzer angegebene E-Mail-Adresse, was die Parteien als Einführung der Information über die Veränderungen in das Kommunikationsmittel ansehen, dass es dem Nutzer erlaubt sich mit dem Inhalt dieser bekannt zu machen.
  3. Die Änderungen der Nutzungsbedingungen tritt in Kraft am Tag der Bekanntmachung dieser, und bei Nutzern die ein Profil besitzen, binnen 14 Tagen ab dem Tag der Versendung der Information über die Veränderungen. Die Nutzer die ein Profil besitzen haben das Recht binnen 14 Tagen von dem Dienstleistungsvertrag abzutreten, ab dem Tag an dem ihnen die Änderungen der Nutzungsbedingungen mitgeteilt wurden.

VI. Haftung

  1. Die Nutzung des Service, damit auch die Nutzung der veröffentlichten Inhalte die dort im Rahmen dieser Nutzungsbedingungen zugelassen sind, passiert nur auf Kosten und alleiniges Risiko des Nutzers.
  2. Der Nutzer haftet für die nutzungsbedingungs- und rechtswidrige Tätigkeiten, vorgenommen während der Nutzung des Service, so wie versuchten Einbruch, Änderung fremder Inhalte und auch die Veröffentlichung von rechtswidrigen Inhalten oder Inhalten die gegen diese Nutzungsbedingungen verstoßen. Der Nutzer verpflichtet sich dazu Ersatz für alle Schäden zu erstatten, die aus dessen Tätigkeiten oder Unterlassungen entstehen und um Ansprüche Dritter zu befriedigen, darunter Staatsorgane, auch diese die vor Gericht gegenüber dem Dienstleister geltend gemacht werden, aber in Verbindung mit nutzungsbedingungs- und rechtswidrigen Tätigkeiten des Nutzers entstehen. Der Nutzer befreit den Dienstleister von den eventuellen Ansprüchen dieser Dritter im breitesten möglichen Ausmaß.
  3. Der Dienstleister haftet nicht für jegliche Folgen der Nutzung der Informationen die der Nutzer durch den Service erhalten hat.
  4. Der Betreiber des Service kann nicht garantieren, dass die Informationen die per Internet verschickt werden den Nutzer fehlerfrei, komplett und vollkommen erreichen. Der Betreiber des Service bemüht sich nach besten Kräften dass er makellos sein wird, allerdings gibt es unter keinen Umständen eine Garantie für seine Tätigkeiten, auch im Bereich eventueller Betriebspausen, Software-Fehler, methodischer und inhaltlicher Fehler, der Genauigkeit und Anwendbarkeit der veröffentlichten Informationen. Der Betreiber des Service bemüht sich nach besten Kräften damit die präsentierten Inhalte, insbesondere Zahlenangaben, korrekt sind. Zu verstehen ist, dass diese automatisch durch die Service-Software bearbeitet und präsentiert werden, weshalb beim Auftreten eines Fehlers dieser erst nach einiger Zeit behoben werden kann.
  5. Weder der Dienstleister noch seine Arbeiter, berechtigte Vertreter und Beauftragte tragen gegenüber dem Nutzer, seiner Nachunternehmer, Arbeiter, berechtigten Vertreter und/oder Beauftragten Verantwortung für jegliche Schäden, darunter entgangene Gewinne, es sei denn die Schäden wurden durch sie mit Absicht angerichtet.
  6. In jedem Fall wo die Verantwortung des Dienstleisters, seiner Arbeiter, berechtigten Vertreter und/oder Beauftragten festgestellt wird, ist diese Verantwortung gegenüber dem Nutzer, unabhängig von der rechtlichen Grundlage, begrenzt – sowol bei einem Einzelfall und bei Ansprüchen zusammen – bis zur Höhe von ein tausend zloty (PLN).
  7. Die oben genannten Bestimmungen der Abs. 7 und 8 gelten auch nach dem Ablaufen des Dienstleistungsvertrags, der Auflösung, Kündigung oder Abtretung von dieser, unabhängig davon welche Partei dies tut.

VII. Lizenz

  1. Die im Service enthaltenen Inhalte sind geschützt, insbesondere nach dem Urheberrecht. Dies bezieht sich sowohl auf die einzelnen, unabhängigen Werke, wie Texte, Fotos, Grafiken, als auch auf ihre Präsentationsart in der Form der grafischen Darstellung.
  2. Jegliche Handelsmarken und Markenzeichen, unabhängig davon ob sie registriert sind, die im Service vorkommen, sind rechtlich geschützt auf den Grundsätzen der entsprechenden Gesetze.
  3. 3. Die ausschließlichen Rechte zu jeglichen Inhalten die im Rahmen des Service vom Dienstleister, seiner Kontrahenten oder Gesellschaften die Teil der PCC-Gruppe sind veröffentlicht werden, insbesondere Urheberrechte, der Name des Service (Handelsmarke), die dazu gehörende Grafikelemente, Software und Rechte im Bezug auf die Domain und Datenbanken, liegen bei dem Dienstleister und denjenigen, mit denen der Dienstleister entsprechende Verträge geschlossen hat. Die Nutzer haben das Recht die oben genannten Inhalte, so wie rechtmäßige und schon durch andere Nutzer im Rahmen des Service veröffentlichte Inhalte zu nutzen, nur für eigene, nicht kommerzielle Zwecke und nur zwecks der korrekten Nutzung des Services. Jegliche Nutzung der Inhalte des Service die diesen Anwendungsbereich überschreiten, darunter das Kopieren, Weitersenden Verarbeiten, öffentliche Zugänglichmachung ist verboten, es sei denn eine qualifizierte Stelle erteilt schriftlich, unter Androhung der Ungültigkeit, vorherige Einverständnis für diese Handlung.

VIII. Schlussbestimmungen

  1. Die Nutzungsbedingungen gelten ab dem 25.05.2018
  2. Bei Angelegenheiten, die nicht unter diesen Nutzungsbedingungen erfasst sind, gelten die Satzungen des polnischen Gesetzes, und die zuständigen Gerichte sind die ordentlichen Gerichte in der Republik Polen, es sei denn etwas anderes geht aus den bedingungslos geltenden Richtlinien hervor. Eventuelle Rechtsstreite zwischen dem Dienstleister und dem Nutzer werden dem zuständigen Gericht, in Bezug auf den Sitz des Dienstleisters, weitergeleitet.
  3. Der Dienstleister stellt alle technischen und organisatorischen Mittel bereit, entsprechend dem Ausmaß des Risikos der Sicherheit der geleisteten Funktionalitäten oder Elektronischen Dienstleistungen, basierend auf dem Dienstleistungsvertrag. Die Nutzung der Elektronischen Dienstleistungen ist mit den typischen Gefahren des Datenverkehrs im Internet verbunden, wie der Veröffentlichung, Verlust und Zugang an die Daten von unbefugten Personen.
  4. Der Dienstleister informiert, dass die Nutzung des Service mit Hilfe eines Web-Browsers und auch die getätigten Anrufe in Fällen beschrieben in den Nutzungsbedingungen, zum Entstehen von Kosten für die Internetverbindung (Kosten für Datenübermittlung) oder für die geführten Anrufe führen kann, gemäß der Tarife des Anbieters des Nutzers.
  5. Die Übertragung der Rechte, die aus diesen Nutzungsbedingungen hervorgehen, auf Dritte erfordert vorherige, schriftliche Einverständnis, unter Androhung der Ungültigkeit, des Dienstleisters.
  6. Die Parteien erklären hiermit, dass sie in ihrer gegenseitigen Beziehung Art. 661 § 1-3 des Zivilgesetzbuches (Kodeks Cywilny) aus dem Anwendungsbereich ausschließen.
  7. Die Parteien, als Unternehmer, erkennen dass alle Bestimmungen der Nutzungsbedingungen gelten und verbindlich sind. Sollte irgendeine Bestimmung dieser Nutzungsbedingungen ungültig oder unausführbar werden oder sich als solche herausstellen, wird dies die Gültigkeit der restlichen Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen nicht beeinflussen, es sei denn ohne diese Bestimmungen hätte der Dienstleister den Dienstleistungsvertrag nicht geschlossen.
0 Ablage