Agrochemikalien

Die Landwirtschaft ist ein äußerst wichtiger Teil der Wirtschaft, dessen Ziel in erster Linie die Nahrungsmittelproduktion ist. Darüber hinaus stellen Pflanzenanbau und Tierhaltung eine Vielzahl an Rohmaterialien für die Lebensmittel-, Schuh-, Textil- und weitere Industrien bereit. Der Anteil der Landwirtschaft an der Wirtschaft einzelner Länder ist sehr unterschiedlich. Die Beschäftigung in diesem Sektor reicht von wenigen Prozent in Industrieländern, hin zu mehreren Dutzend Prozent in Ländern mit langsamerem Wirtschaftswachstum. Die intensive Landwirtschaft, auch unter dem Namen industrielle Landwirtschaft bekannt, wird auf Grund des Weltbevölkerungswachstums immer beliebter. Ihr Fokus liegt auf maximalem Ertrag und Profit, wozu sie beträchtliche finanzielle Aufwendungen sowie erhebliche Chemikalisierung und Mechanisierung heranzieht. Ein angemessenes Produktivitätsniveau in der Industrie zu erreichen ist unter anderem durch die Anwendung geeigneter Chemikalien möglich.

Agrochemikalien für die Nutzung in der Landwirtschaft

Agrochemikalien umfassen alle chemischen Stoffe, die in der Landwirtschaft genutzt werden, einschließlich Pestizide, Adjuvantien, Wachstumsregler, Mineraldünger und Futtermittelzusätze für den Gebrauch in der Tierhaltung. Pflanzenschutzmittel enthalten eine Vielzahl unterschiedlicher Inhaltsstoffe.  Wirkstoffe, die schädliche Organismen und Unkraut zerstören, zählen zu den wichtigsten Produkten.  Darüber hinaus können diese Präparate Öle und organische Lösungsmittel sowie zahlreiche funktionelle Additive mit Emulgations-, Benetzungs-, Frostschutz-, Kalkschutz-, Zerstreuungs- oder Entschäumungseigenschaften enthalten. Adjuvantien sind eine für den Pflanzenanbau besonders wichtige Produktfamilie. Ihre Bedeutsamkeit und Beliebtheit steigen auf Grund der zahlreichen Vorteile ihrer Nutzung stetig an. Adjuvantien sind alle Stoffe in Pflanzenschutzmitteln oder Wirkstoffe, die direkt in den Spritzbehälter gegeben werden. Ihr Ziel ist es, die biologische Aktivität und physikalisch-chemischen Rahmenbedingungen der Sprühlösung zu verbessern. Eine wichtige Aufgabe der Adjuvantien ist es die Oberflächenspannung der Arbeitslösung zu verringern, was den Pflanzenschutz und die Blattdüngung ermöglicht und deren Wirksamkeit verbessert.  Die erhöhte Haftfähigkeit des Präparats und die bessere Verteilung auf der Oberfläche sind nötig, wenn Pflanzenblätter mit Wachsen bedeckt sind. Sie sind auch von äußerster Wichtigkeit wegen einer Vielfalt an Gehäusen, die Schadorganismen schützen und die Sprühflüssigkeit davon abhalten in die Organismen einzudringen.

Angebot an Tensiden

In erster Linie bietet das Produktportfolio der PCC-Gruppe für die Agrarchemie eine Reihe an Tensiden mit unterschiedlicher chemischer Struktur an. Tenside, die in Pflanzenschutzmitteln eingesetzt werden, können mehrere Aufgaben übernehmen, welche die Ergiebigkeit der Arbeitslösungen erhöht. Dies ermöglicht den Einsatz einer kleineren Menge an Pestiziden und damit einhergehend niedrigere Kosten in Bezug auf die landwirtschaftliche Produktion sowie das Erlangen von Umweltvorteilen.

Benetzungsmittel sind Stoffe, welche die Oberflächenspannung einer Sprühlösung effektiv verringern und damit die Verteilung von Tröpfchen auf der Pflanzenoberfläche verbessern, was für eine einheitliche Anwendung sorgt. Das Vorhandensein solcher Mittel erhöht die Aufnahme des Präparats, was zu einer verbesserten Resistenz gegen Ausschwemmung durch Regen führt. Diese Mittel bilden einen wichtigen Wirkstoffbereich für flüssige Blattdünger. Das Angebot der PCC-Gruppe enthält speziell entwickelte Additive, d. h. die EXOwet Produktfamilie sowie ethoxylierte Fettalkohole mit sehr guten Benetzungseigenschaften, wie die ROKAnol IT Reihe (basierend auf C13 Alkohol), ROKAnol ID Produkte (basierend auf C6-C12 Alkoholen) oder ROKAnol NL Produkte (C9-C11 Alkoholderivate).

Einige Adjuvantien und Pflanzenschutzmittel enthalten Öle und organische Lösungsmittel, welche die Wassermischbarkeit reduzieren. Um diesen Vorgang zu ermöglichen, ist der Gebrauch von Emulgatoren erforderlich. Diese Verbindungen fördern dank ihrer amphiphilen Struktur die Emulsionsbildung durch Streuung von hydrophoben Partikeln in Wasser. Die Produkte der PCC-Gruppe mit Emulgierungseigenschaften besteht in erster Linie aus EXOemul Produkten, d. h. Mischungen aus oberflächenaktiven Mitteln zur Herstellung von Adjuvantien (Tankmischungen), basierend auf Mineralien sowie pflanzlichen Ölen und deren Derivaten und Mischungen zur Emulgierung von Herbiziden (z. B. EXOemul A3). Die Anreicherung einer Formulierung mit geeigneter Menge an bestimmten Tensiden, wie ethoxylierten Derivaten von Fettalkoholen (ROKAnol Produkte) oder Fettsäuren (ROKAcet Produkte), ist ebenfalls wirksam zur Verbesserung der Wassermischbarkeit.

Das Schäumen von agrochemischen Präparaten ist unerwünscht, weswegen die Nutzung von schwach schäumenden Tensiden weit verbreitet ist. Diese Mittel weisen zudem gute Benetzungs- und Emulgierungseigenschaften auf. Unser Produktangebot enthält alkoxylierte Fettalkohole, wie ROKAnol NL8P4 und die ROKAnol LP Produktreihe. Das Produktportfolio der PCC-Gruppe enthält zudem Blockcopolymere (die ROKAmer Produktreihe), die auf Grund ihrer Struktur die Schaumbildung in dem System verhindern und gleichzeitig Zerstreuungs- und Benetzungseigenschaften aufweisen. Durch ihre hohe Wirksamkeit werden sie beispielsweise im Reinigungsprozess von Zuckerrüben eingesetzt.

Roherzeugnisse und Zwischenprodukte

Das Angebot der PCC-Gruppe für die Agrarchemie wird durch chemische Roherzeugnisse und Zwischenprodukte ergänzt. Zu diesen zählen beispielsweise hochreine Phosphorderivate, wie Phosphoroxychlorid und Phosphortrichlorid, die bei der Synthese bestimmter Wirkstoffe (z. B. Glyphosat) als Substrate eingesetzt werden. Monochloressigsäure wird in ähnlicher Weise bei der Herstellung von 2,4-D, einem weitverbreiteten Herbizid aus der Gruppe der Wachstumsregler, eingesetzt. Das Angebot der PCC-Gruppe enthält außerdem Chlorderivate von Benzol, wie Paradichlorbenzol (PDCB). Diese Verbindung sublimiert beim Kontakt mit Luft und verströmt einen starken Geruch, weswegen sie als Bestandteil von Insektenschutzmitteln verwendet wird. Die PCC-Gruppe ist auch ein Hersteller für Chlor, einem wichtigen Roherzeugnis für die Herstellung einer Vielzahl chemischer Produkte, einschließlich Insektiziden und Schwefelsäure für die Herstellung von chemischen Düngern.

0 Ablage
ENV: prod