Lebensrettender Schaum

Brände sind eine Gefahr, die uns jeden Tag begegnen kann. Normalerweise entstehen sie durch menschliche Unachtsamkeit, wenn wir offenes Feuer oder brennbare Substanzen verwenden, aber auch durch Brandstiftung, Ausfälle von Anlagen oder die Einwirkung von Naturkräften. Im Brandfall ist eine schnelle und durchdachte Reaktion entscheidend. Unsere Sicherheit steht an erster Stelle, aber auch die Kenntnis verschiedener Methoden und Mittel zum Löschen von Bränden ist wichtig. Lernen wir also die Mittel kennen, die geschaffen wurden, um Brände effektiv zu löschen.

Veröffentlicht: 2-09-2020

BRANDBEKÄMPFUNG

Beim Löschen eines Feuers sind Effizienz und Geschwindigkeit sehr wichtig und verringern das Risiko eines erneuten Auftretens des Feuers. Es ist wichtig, welche Löschmittel wir verwenden, um diesen Effekt zu erzielen. Die richtige Wahl hängt unter anderem von solchen Faktoren ab wie dem Ausmaß des Feuers, der Art der brennenden Materialien oder dem, was wir vor Verbrennungen schützen möchten.

Wasser ist das am leichtesten verfügbare Löschmittel, kann jedoch nur für Feststoffe verwendet werden. Aus diesem Grund wurde eine ganze Reihe spezialisierter Präparate und Mittel der Brandchemie entwickelt, mit denen verschiedene Arten von Bränden gelöscht werden können. Ein Brand in einem Haus oder in einem Wald unterscheidet sich stark von einem Brand in einer Chemiefabrik. Daher ist es sehr wichtig, passende Löschmittel auszuwählen, die für eine bestimmte Bedrohung geeignet sind.

Schäumende Tenside

Löschmittel bestehen aus einer Reihe von Komponenten, die ihre physikochemischen und funktionellen Eigenschaften bestimmen. Der Schlüsselparameter ist die Erzielung eines stabilen und hohen Schaums, was durch geeignete Schaummittel sichergestellt wird. In diesemFall werden Tenside, d. h. oberflächenaktive Mittel mit schäumenden Eigenschaften, verwendet.

Hersteller wie die PCC-Gruppe bieten eine breite Palette von Schaumbildnern an, die sich perfekt für die Herstellung von Füllungen für verschiedene Arten von Schaumlöschern und für synthetische Löschmittel eignen. Im Produktkatalog der PCC-Gruppe finden Sie u. a. anionische Tenside in Form von Sulfatfettalkoholsalzen – ROSULfane sowie deren ethoxylierte Derivate – SULFOROKAnole. Unter den Produkten befinden sich auch amphotere Tenside in Form von Beatin mit einem anderen Wirkstoffgehalt – ROKAmin. Die angebotenen Mittel zeichnen sich durch einzigartige Schaumeigenschaften, stabilisierende und unterstützende Eigenschaften bei der Schaumbildung aus.

Synthetische Löschmittel

Sie werden zur Herstellung von mechanischem Löschschaum verwendet: schwer, mittel und leicht, wobei alle verfügbaren mechanischen Geräte genutzt werden.

Der Löschschaum blockiert die Sauerstoffzufuhr, wodurch Sie das Feuer von Feststoffen und Flüssigkeiten effektiv und schnell löschen und gleichzeitig dessen Ausbreitung und Wiederholung verhindern können.

Im Portfolio der PCC-Gruppe finden Sie synthetische Löschmittel wie das bereits bekannte Roteor M Premium und das neue Produkt Roteor M Plus, das eine bessere Löscheffizienz aufweist. Beide Produkte werden verwendet, um Brände der Klassen A (Feststoffe) und B (mit Wasser nicht mischbare Flüssigkeiten) mit Hilfe von Leitungswasser und Meerwasser zu löschen. Durch die Verwendung hochspezialisierter Tenside eignen sich unsere Produkte gut als Netzmittel im Konzentrationsbereich von 0,5 bis 1 %.

Unsere Produkte wurden in renommierten Gremien wie CNBOP-PIB oder MPA Dresden getestet und erhalten somit Zertifikate für die Einhaltung der europäischen Norm EN 1568-1,2,3: 2018.

Wir empfehlen Roteor-Produkte für Feuerwehren, Forstdienste, Chemiefabriken, Fabriken, Flughäfen, Tankstellen und Raffinerien.

Wasserfreie Feuerlöschmittel

Einige Orte und Gegenstände sind sehr wasserempfindlich und machen daher andere Maßnahmen zur Brandbekämpfung erforderlich. Für diese Art von Feuer werden Produkte wie Spezialgase verschiedener Arten und Löschpulver verwendet. Sie arbeiten, indem sie die Sauerstoffzufuhr unterbrechen, ähnlich wie Schaum. Im Vergleich zu klassischen Feuerlöschverfahren weisen sie jedoch mehrere Nachteile auf, z. B. Schwierigkeiten bei der Verwendung bei ungünstigen Wetterbedingungen – starker Wind.

 

Wir sollten uns immer daran erinnern, dass Sicherheit an erster Stelle steht. Daher ist die Auswahl geeigneter und bewährter Löschmittel und des Brandschutzes sehr wichtig. Es lohnt sich, Produkte auszuwählen, die von autorisierten Institutionen getestet wurden und über entsprechende Zulassungen verfügen. Zertifikate bestätigen ihre Sicherheit und Wirksamkeit. Lassen Sie uns Maßnahmen auswählen, die für die jeweilige Situation geeignet sind. Dank dessen können wir unsere Gesundheit und unser Leben angemessen schützen.


Kommentare
Beteiligen Sie sich an der Diskussion
Keine Kommentare
Beurteilen Sie den Nutzen von Informationen
- (keine)
Deine Bewertung