Biobetaine – Öko-Innovationen für die Kosmetikindustrie

Betaine sind amphotere Tenside, die in kosmetischen Präparaten eine breite Anwendung finden. Sie dienen als schaumbildende und schaumstabilisierende Mittel, Rheologiemodifikatoren und mildern auch die Reizwirkung von anionischen Tensiden, die in kosmetischen Formulierungen enthalten sind. Sie werden aus hochwertigen Rohstoffen natürlichen Ursprungs hergestellt und sind ideale Inhaltsstoffe für verschiedene Arten von kosmetischen Präparaten, insbesondere aus dem Bereich Körperpflege.

Veröffentlicht: 9-07-2021

Verbindungen, die seit über 100 Jahren bekannt sind

Betaine gehören zur Gruppe organischer chemischer Verbindungen mit Eigenschaften, die vor allem in der Kosmetikindustrie, aber auch in anderen industriellen Bereichen gewünscht sind. Ihr Name stammt von der Zuckerrübe Beta Vulgaris, in der Trimethylglycin nachgewiesen wurde – die erste Substanz aus der Gruppe der Betaine. Diese Entdeckung wurde im 19. Jahrhundert gemacht. Seitdem identifizierte man viele neue Verbindungen aus der Gruppe der Betaine. Die meisten von ihnen fanden unter anderem in der Kosmetikindustrie eine breite Anwendung. Betaine werden sowohl aus synthetischen als auch natürlichen Rohstoffen gewonnen. Einzigartige Produkte aus dieser Gruppe von Verbindungen sind zum Beispiel Biobetaine. Sie werden auf Basis von Rohstoffen natürlichen Ursprungs hergestellt und passen damit perfekt zum Trend der dynamischen Entwicklung der Branche der Bio- und Ökokosmetik.

Beliebter und sicherer Rohstoff

Betaine sind amphotere Tenside, die häufig in Kosmetika aus der Gruppe der Körperpflegeprodukte zu finden sind. Sie haben eine sehr gute pflegende Wirkung auf Haut und Haare. Sie weisen auch antistatische Eigenschaften auf, die die statische Aufladung von Haaren verhindern. Dadurch sind sie glatt und glänzend. Sie werden am häufigsten in Haut- und Haarpflegeprodukten verwendet. Sie befinden sich u.a. in:

  • Duschgels, Schaumbädern und Gesichtswaschgels,
  • Shampoos und Haarspülungen.

Betainhaltige kosmetische Präparate können von Menschen mit empfindlicher, zu Reizungen neigender Haut verwendet werden. Sie sind auch für Kinder und Babys ungefährlich. Betaine weisen neben einer positiven Wirkung auf Haut und Haare auch Eigenschaften auf, die hinsichtlich der Qualität kosmetischer Formulierungen wünschenswert sind. Sie erhöhen die Qualität und das Volumen des gebildeten Schaums und verbessern dessen Stabilität. Sie lindern auch die reizende Wirkung anderer Inhaltsstoffe auf die Haut.

Einhergehend mit dem wachsenden Bewusstsein der Verbraucher im Bereich der Auswirkungen der gekauften Produkte auf die Gesundheit und Umwelt, gewinnen natürliche, ökologische, vegane oder nicht gentechnisch veränderte Präparate immer mehr an Popularität. Kosmetikhersteller bieten ihren Kunden zunehmend Produkte aus sorgfältig ausgewählten Rohstoffen natürlichen Ursprungs an. Vor dem Hintergrund des sich dynamisch entwickelnden Marktes der Ökokosmetik arbeiten Hersteller der Inhaltsstoffe daher an fortschrittlichen Methoden zur Gewinnung moderner, ökologischer und natürlicher Rohstoffe aus der Betaingruppe.

PCC-Gruppe – Öko-Innovationen für Gesundheit und Umwelt

Eine der innovativen Methoden zur Gewinnung ökologischer amphoterer Tenside aus der Betaingruppe ist die Verwendung nicht nur natürlicher pflanzlicher Fettamine in ihrer Zusammensetzung, sondern auch der Monochloressigsäure, die auf Basis natürlicher Essigsäure durch pflanzliche Fermentation hergestellt wird. Ein Beispiel für einen solchen Rohstoff ist die Greenline MCAA 80% UP-Lösung. Die so gewonnenen Betaine, BioROKAMINA K30B, K30B MB, K40HC und K40HC MB haben einen sehr hohen Grad des natürlichen Ursprungs (gemäß der Norm ISO 16128). Darüber hinaus verfügen die in der Zusammensetzung der BioROKAMINA-Tenside enthaltenen Palmölderivate zusätzlich über das RSPO-Zertifikat in der MB-Variante (Mass Balance – www.rspo.org). Die neuen BioROKAMINE sind zu 100% umweltfreundliche Produkte, die nicht nur für den Menschen, sondern auch für die Umwelt unbedenklich sind. Dies wird durch das international renommierte ECOCERT COSMOS-Zeichen bestätigt. Es ist das wichtigste und anerkannteste Zertifikat für Qualität und Umweltsicherheit in Europa. BioROKAMINE sind hochgradig biologisch abbaubare Produkte, wodurch sie für die Umwelt absolut ungefährlich sind. Ihre einzigartige Zusammensetzung ermöglicht es auch, sie in Öko-, Bio-, veganen, parabenfreien und GVO-freien Produkten zu verwenden.

 

Ein Produkt, viele Vorteile

Biobetaine aus dem Angebot der PCC-Gruppe sind dank ihrer einzigartigen Zusammensetzung und ihrer außergewöhnlichen Leistungseigenschaften der beste Inhaltsstoff für natürliche, ökologische Kosmetikformulierungen. Dank ihrer beruhigenden, weichmachenden und glättenden Eigenschaften haben sie eine positive Wirkung auf Haut und Haare. Dank ihrer Eigenschaften verbessern Biobetaine die Qualität der fertigen kosmetischen Formulierung erheblich und fördern die Bildung eines zarten, dichten und stabilen Schaums. Die sehr guten Schaumeigenschaften von Biobetainen verbessern die Leistungsfähigkeit des Produktes, was den Einsatz von Tensiden bei der Herstellung des Kosmetikums reduziert. Innovative Herstellungsverfahren und eine einzigartige Zusammensetzung machen Biobetaine der PCC-Gruppe zu einer hervorragenden Wahl für die Herstellung ökologischer Naturkosmetika.

Weitere ökologische Produkte für die Kosmetikindustrie finden Sie im Produktportal der PCC-Gruppe.


Kommentare
Beteiligen Sie sich an der Diskussion
Keine Kommentare
Beurteilen Sie den Nutzen von Informationen
- (keine)
Deine Bewertung